Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

smartbuildingmag.de
Comsol News

Erfolgreiches DEGA-Herbsttreffen mit COMSOL als Gastgeber

Herbsttreffen des Fachausschusses Elektroakustik fand in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Lage rein online statt.

Erfolgreiches DEGA-Herbsttreffen mit COMSOL als Gastgeber

Am 30. September 2020 fand das Herbsttreffen des Fachausschusses Elektroakustik der Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA) mit COMSOL als Gastgeber statt. Die Veranstaltung, ein jährlicher Treffpunkt für Interessierte aus dem Bereich Elektroakustik, wurde aufgrund der aktuellen Lage in diesem Jahr rein online abgehalten und war mit fast 40 aktiven Teilnehmern ein voller Erfolg.

„Das Thema ‚Simulationswerkzeuge für den Elektroakustiker‘ wurde bereits in 2019 für das diesjährige Herbsttreffen ausgewählt. Umso passender war dann die Zusage der Comsol Multiphysics GmbH, das Herbsttreffen als Gastgeber trotz Corona online auszurichten“, sagte Dr.-Ing. Daniel Beer, Vorsitzender des Fachausschusses und Gruppenleiter für Elektroakustik am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT.

Mehrere Beiträge verdeutlichten die zunehmende Bedeutung und Notwendigkeit der simulationsgestützten Lautsprecherentwicklung. „Im internationalen Wettbewerb ist dies die Voraussetzung für eine tragende Konkurrenzfähigkeit“, erläuterte Beer. COMSOL ermöglicht hier mit seiner Produktpalette die detailgenaue Betrachtung. Für den Elektroakustiker ist insbesondere die multiphysikalische Kopplung interessant, da er so die komplexe Verknüpfung der elektrischen, mechanischen und akustischen Effekte studieren kann.

Darüber hinaus bietet die simulationsgestützte Entwicklung mittels COMSOL die Berücksichtigung von physikalischen Effekten, die experimentell kaum fassbar sind. Jan Küller und Dr.-Ing. Daniel Beer nahmen Bezug darauf in ihrem Beitrag zur Simulation von MEMS-Lautsprechern und den dabei auftretenden Grenzschichteffekten. MEMS verbindet klassische Halbleitertechnik mit Miniaturmechanik im Mikrometerbereich. Damit können Lautsprecher in Zukunft einfach und präzise wie Computerchips hergestellt werden.

Weitere Beiträge demonstrierten, wie mit Hilfe der Simulation der Lautsprecher auch in seinem Anwendungsumfeld, z. B. Fahrzeugkabine, Wohnzimmer, sehr genau untersucht werden kann. Mit dem globalen Trend zur virtuellen Produktentwicklung gewinnen somit Simulations-Tools nicht mehr nur für den Entwickler, sondern auch für die Produktevaluation und die Produktpräsentation zunehmend an Bedeutung.

„Als Gastgeber konnten wir viele spannende Anwendungsmöglichkeiten der Multiphysik-Simulation im Bereich Akustik vorstellen“, sagte Dr. Philip Oberdorfer, Technical Marketing Manager und Referent für COMSOL. „Umso mehr freut es uns, dass die Veranstaltung so gut angenommen wurde und einen regen Austausch zwischen den Teilnehmern anstieß.“

„Multiphysik-Simulation ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft der Elektroakustik und aller Bereiche des Ingenieurwesens“, sagte Dr. Thorsten Koch, Geschäftsführer Comsol Multiphysics GmbH. „Unsere Kunden forschen und entwickeln für führende technische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Unser Anliegen ist es daher, ihnen benutzerfreundliche Werkzeuge für ein möglichst breites Spektrum technischer Lösungsmöglichkeiten anzubieten.“

www.comsol.de

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil